Infrastruktur

Elektronenkanone des EDI-Instruments für MMS bei der Kalibrierung in der Vakuumkammer.

Instrumente, die für den Einsatz im Weltraum gebaut werden, müssen reibungslos und zuverlässig über die gesamte Missionsdauer - oft mehr als zehn Jahre - funktionieren. Dafür werden sie im Labor unter Weltraumbedingungen auf Herz und Nieren geprüft. Zusammengebaut werden sie in staubfreien Räumen von Technikern in Schutzbekleidung.

Das IWF verfügt über eine Reihe von Testanlagen und spezielle Einrichtungen für die Fertigung von Flughardware. Ein Hochleistungsrechner unterstützt die WissenschaftlerInnen bei der Bewältigung der enormen Datenmengen, die für Weltraummissionen ausgewertet werden müssen und bei Computersimulationen.

Am Observatorium Lustbühel betreibt das IWF seit 1982 eine SLR-Station.