06/26/2018

Weltraum-Forschung hautnah

26. Juni 2018

Weltraumbegeisterte Personen haben vom 6. bis 7. September im Rahmen der Sommeruniversität "Graz in Space" wieder die einmalige Gelegenheit, sich über aktuelle Aktivitäten und Forschungsinhalte im Bereich der Astronomie, Astrophysik und Weltraumforschung aus erster Hand zu informieren.

"Graz in Space" wird gemeinsam von der Kommission für Astronomie und dem Institut für Weltraumforschung (IWF) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) sowie dem Institut für Physik der Universität Graz (KFU) veranstaltet und findet bereits zum neunten Mal statt. Die diesjährige Veranstaltung ist drei Themenschwerpunkten gewidmet: den extrasolaren Planeten, der Sonne und dem Weltraumwetter sowie der Kometenmission Rosetta, deren Daten die (Wissenschafts-)Welt noch immer in Atem hält.

"Mit zehn Vorträgen sind die Wissenschaftler des IWF besonders stark vertreten", freut sich Helmut O. Rucker, Vorsitzender der ÖAW-Kommission für Astronomie und wissenschaftlicher Leiter von "Graz in Space". Die IWF-Forscher spannen den Bogen von der Sonne, über Merkur, Venus und den erdnahen Weltraum bis hin zu Saturn, Kometen und den geheimnisvollen Exoplaneten und beantworten auch alles "Was Sie schon immer über die Weltraumforschung in der Steiermark wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten". Der Abendvortrag hat das "Abenteuer roter Planet" zum Thema und berichtet über die Mars-Expeditions-Simulation AMADEE-18.

Die Summer University "Graz in Space" wendet sich in erster Linie an Studierende der Naturwissenschaften, Schülerinnen und Schüler der AHS–Oberstufe und BHS sowie Lehrpersonen und alle am Weltraum Interessierten. Ziel ist es, aktuelle Weltraumthemen in allgemein verständlicher Weise zu präsentieren. Geboten werden insgesamt 25 Vorträge von Vertretern des IWF, der KFU, TU Graz, Medizinischen Universität Graz, Joanneum Research, FH Joanneum, FH Wiener Neustadt, Universität Wien und des Österreichischen Weltraumforums. Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft berichtet über die Aktivitäten ihrer Agentur für Luft- und Raumfahrt und der Europäischen Weltraumorganisation ESA und informiert über die "Karrierechance Weltraum". Astronomische Führungen an der KFU runden das Programm ab.

Veranstaltungsort ist dieses Jahr das Meerscheinschlössl. Unter allen Teilnehmer(inne)n werden am Ende der Veranstaltung Buchpreise verlost. Anmeldungen sind ab sofort online über Google Forms möglich.