4. September 2015
IWF   >  Aktuelles 

 

Kurz bevor der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko am 13. August seinen sonnennächsten Punkt erreichen wird, beobachten mehrere Instrumente an Bord der ESA-Raumsonde Rosetta einen enormen Gasausstoß. Das überraschendste Ergebnis lieferte dabei das Magnetometer, an dem auch das IWF Graz beteiligt ist.


Weitere Informationen finden Sie in einer IWF-Presseaussendung und bei der ESA.

 

 

Am 2. Oktober 2015 findet der 2. Grazer Weltraumtag im Joanneumsviertel statt. Das

Vormittagsprogramm steht fest. Schulklassen können sich ab sofort unter T 0316/872 7700 dazu anmelden.

 

 

Nach sieben Monaten Winterschlaf meldet sich Philae von der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Das Signal wurde am 13. Juni um 22.28 Uhr im ESA-Kontrollzentrum in Darmstadt empfangen. Am IWF Graz wartet man gespannt auf neue Daten.

Weitere Informationen finden Sie im Rosetta-Blog der ESA und beim DLR.

 

IWF / ÖAW, Schmiedlstraße 6, 8042 Graz, Austria, www.iwf.oeaw.ac.at