01.10.2018

Hohe Ehrung für ÖAW-Weltraum-Forscher

1. Oktober 2018

Wolfgang Baumjohann erhält "Basic Science Award" der IAA

IWF-Direktor Wolfgang Baumjohann ist mit dem "Basic Science Award" der International Academy of Astronautics (IAA) ausgezeichnet worden. Er wird damit für seine Verdienste um Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Weltraumwissenschaften geehrt. Die Auszeichnung wurde ihm gestern Abend in Bremen überreicht.

Der "Basic Science Award" der IAA wird seit 1987 jährlich für herausragende Leistungen in der Grundlagenforschung vergeben. Mit Baumjohann erhält ihn dieses Jahr erstmals ein Wissenschaftler, der in Österreich tätig ist. Zugleich ist der Weltraumphysiker der vierte deutsche Wissenschaftler, dem diese hohe Ehrung zuteilwird. Baumjohann, der bereits im Jahr 2002 als Vollmitglied in die IAA aufgenommen wurde, erhielt die Auszeichnung im Rahmen des "Academy Day" der IAA am 30. September 2018 in Bremen.

Prof. Wolfgang Baumjohann ist seit 2001 am Institut für Weltraumforschung in Graz tätig, seit 2004 ist er dessen Direktor. Der im Jahr 1950 in Hamm geborene Wissenschaftler studierte Physik und Geophysik in Münster und forschte am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching. Er hat eine außerplanmäßige Professur an der Ludwig Maximilians-Universität München und ist Honorarprofessor der TU Graz. Er hat auf vielen Gebieten der Weltraumplasmaphysik gearbeitet und ist gegenwärtig, teilweise federführend, in neun Satellitenmissionen in den erdnahen Weltraum und zu anderen Planeten involviert.

Baumjohann ist (Co-)Autor von mehr als 600 Arbeiten in wissenschaftlichen Journalen und vier Büchern und einer der meistzitierten Weltraumwissenschaftler. Er hat als Vorsitzender, Delegierter, Herausgeber oder Mitglied in vielen internationalen wissenschaftlichen Gremien und Komitees mitgearbeitet. Er ist Mitglied der ÖAW, der deutschen Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Academia Europaea und der IAA, Fellow der American Geophysical Union, Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, des Großen Ehrenzeichens sowie des Ehrenzeichens für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Steiermark. Als Würdigung seiner Leistungen in der Wissenschaftsvermittlung wurde Baumjohann zum Wissenschaftler des Jahres 2014 gewählt.

Die IAA wurde 1960 in Stockholm gegründet. Sie gilt als die bedeutendste Vereinigung international führender Persönlichkeiten der Raumfahrt und Weltraumforschung, die sich regelmäßig versammeln, um aktuelle Themen der Weltraumforschung und ‑technologie zu diskutieren und der friedlichen Nutzung des Weltraums und der Erforschung des Sonnensystems eine Richtung vorzugeben.