16.01.2019

Bruno Besser erhält Werner-Welzig-Preis 2018

15. Jänner 2019

"In Anerkennung seiner Verdienste bei der Vermittlung von wissenschaftlichen Themen, insbesondere als Vortragender und Organisator von Vortragsreihen und Ausstellungen sowie seiner kollegialen Unterstützung von Mitarbeiter/innen und Gästen bei Behördenwegen" wurde IWF-Wissenschaftler Bruno Besser mit dem Werner-Welzig-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) ausgezeichnet.

Die feierliche Preisverleihung fand am Dienstagnachmittag im Theatersaal in Wien statt. Im Beisein von rund 100 Personen, darunter Vizepräsident Michael Alram, Personal-Chefin Ursula Jakubek, die Leiterin des Rechnungswesens Susanne Hold und Betriebsratsvorsitzende Monika Mokre, wurde der Preis 2018 an zwei Personen vergeben. Neben Maria Mosgan aus dem Rechnungswesen der ÖAW erhielt ihn Besser als erst zweiter Mitarbeiter, der nicht in Wien tätig ist.

In einer launigen Laudatio würdigte Kollege Herbert Lichtenegger das Wirken von Bruno Besser, der sich ebenso eloquent bedankte.

Der Werner Welzig-Preis wird jährlich an Personen vergeben, die in besonderer Weise zum öffentlichen Ansehen und/oder zum inneren Zusammenhalt der ÖAW beigetragen haben. Er wurde 2005 zur Würdigung von Altpräsident Werner Welzig ins Leben gerufen.